Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Junge
VHS
Senioren-
akademie
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 17HN200.02

Info: Lesungen Stadtbibliothek Herbst 2017

Donnerstag I 07. September 2017 I 19:00 Uhr
Mady Host: Europa in vollen Zügen oder Einfach los – mein Küstenweg
Es ist nicht ihre erste Pilgerreise, doch diesmal ist Mady Host 4 Wochen allein auf dem Jakobsweg unterwegs. Aber so wirklich allein mit sich selbst ist man selten auf den bekannten Pilgerrouten nach Santiago de Compostela. Auf dem Küstenweg erwandert Mady ihre Freiheit.
Mit ihrer erfrischenden und amüsanten Schreibweise erzählt Mady von sich und ihren Erfahrungen als Pilgerin. Auf pfiffige Art verbindet sie ihre Reiseerkenntnisse mit ihren Lebensvorstellungen und findet interessante Parallelen zwischen Wandererdasein und Alltagsleben.
Eintritt: 6 Euro
Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V.

Mittwoch, 13. September 2017 I 19:00 Uhr
Karl-Heinz Bomberg: Verborgene Wunden
Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR
Dr. Karl-Heinz Bomberg singt und liest.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein „Gegen Vergessen für Demokratie e.V.“

Samstag, 23. September 2017 I 10 Uhr bis 14 Uhr
Bibliotheksfest – Spiel ohne Grenzen
Einweihung der neuen Spielabteilung, Tony Zyrus und mit einem Detektiv dem Täter auf der Spur

Donnerstag I 19. Oktober 2017 I 19:30 Uhr
Lesung zum 100. Geburtstag von Stephan Hessel

Samstag I 28. Oktober 2017 I 19:30 Uhr
Ilja Richter: Durch Kreislers Brille
Ilja Richter gibt eine Hommage an den unvergesslichen Künstler Georg Kreisler. Schmelzende Klänge zu ätzenden Sätzen und umgekehrt, Klavierläufe spielen verrückt, während Ilja Richter mit harmloser Stimme hinterfotzige Geschichten zum Besten gibt. Am Flügel: Die Virtuosin Sherri Jones, die noch mit dem Dichterkomponisten zusammengearbeitet und seine unbekannten Konzertstücke aus der Taufe gehoben hat. „…durch Kreislers Brille“, zu singen, fällt Ilja Richter nicht schwer. Der für ihn größte Kabarett-Poet wohnt schon lange in seinem Kopf. Kreisler wusste das. Schätzte ihn. Schwer ist leicht was….Aber wenn Richter mit Meister-Pianistin Sherri Jones, dieser von Georg Kreisler bevorzugten Interpretin seiner Konzertstücke, „loslegt“….von der Parodie, über lyrisch Surreales bis hin zu schärferen Liedern wie „Anders als die Anderen“, bestätigen Publikum und Presse dem Chansonnier und der Pianistin in dieser Art Einklang.
Eintritt: 10 Euro
Eine Veranstaltung der Stadt Nordhausen im Rahmen der 25. Jüdisch-Israelischen Kulturtage

Mittwoch I 01. November 2017 I
Fest der jüdischen Kultur

Donnerstag I 02. November 2017 I 19:30 Uhr
Tatjana Meißner

09. November 2017 I 19:30 Uhr
Mo Asomang: Mo und die Arier – Lesung
Wie fühlt sich Fremdenhass auf der eigenen Haut an?
Die afrodeutsche TV-Moderatorin Mo Asumang wagt ein spektakuläres und einzigartiges journalistisches Experiment. Mutig und entschlossen sucht sie die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern – unter 3000 Neonazis auf dem Alex, bei einem rechten Star-Anwalt, unter braunen Esoterikern, auf einer Neonazi-Dating-Plattform, ja sogar bei Anhängern des Ku-Klux-Klan in den USA. Sie begegnet Menschen, die sie hassen – und entlarvt sie dadurch.
Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung

21. November 2017 I 19:30 Uhr
Wolfgang Huber: Glaubensfragen
Religion ist heute zu einem Service unter vielen geworden, auch das Christentum, das von Seelenmassage bis zu Streicheleinheiten vieles im Angebot hat. Aber was macht den Kern des christlichen Glaubens aus? Wolfgang Huber entdeckt ihn mit Martin Luther in der Botschaft des Evangeliums. So beginnt seine "evangelische Orientierung" mit der Frage nach den biblischen Quellen des Glaubens. Seine fulminante Einführung endet mit der Frage nach den Werten Europas, für die das Christentum auch von denen in die Pflicht genommen wird, die nicht daran glauben.
Professor Dr. Wolfgang Huber ist einer der profiliertesten Theologen Deutschlands und betätigt sich als Vordenker in ethischen Fragen. Von 2003 bis 2009 war er Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirchen.
Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V. in Zusammenarbeit mit dem Lutherforum Nordhausen

Sonntag I 21. Januar 2018 I 16:00 Uhr
Gunter Emmerlich: Spätlese - eine Rücksicht ohne Vorsicht und Dresden Swing Quartett
Bekannte und beliebte Melodien mit seiner markanten Bassstimme sowie heitere
und interessante Geschichten aus seinem neuen Buch .Vor einigen Jahren hat er sich dem Schreiben zugewandt, und schon sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ war ein voller Erfolg. Nach seinem zweiten Buch „ZUGABE“ liegt nun das dritte vor. Im neuen Buch erzählt er noch mehr aus seinem abwechslungsreichen Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges.
Wie bei ihm gewohnt - humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen
und doch augenzwinkernd. Emmerlich ist einer der vielseitigsten Sänger Deutschlands und moderiert die unterschiedlichsten TV-Sendungen. Er singt Oper, Musical, Kirchenkonzerte, jazzt mit der Semper-House-Band, interpretiert Chansons, gibt Liederabende – eben ein echter Entertainer!
Dazwischen launiger Swing, Blues etc. mit ihm und dem Dresden-Swing-Quartett.
Micha Winkler – Posaune, Silke Krause – Piano,
Andre Schubert – Drums, Tino Scholz – Kontrabass
Eintritt: 24 Euro
Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V.

Änderungen vorbehalten!

Kosten: 0,00 €

Datum Zeit Straße Ort
So. 21.01.2018 16:00 - 17:30 Uhr Nicolaiplatz 1 Stadtbibliothek, Nicolaiplatz 1
Kein Bild vorhanden

Dozententeam

Weitere Informationen zum Dozenten

Kurse


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Januar 2018