Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Junge
VHS
Senioren-
akademie
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 19FN202.00

Info:
Programm Förderverein „Dichterstätte Sarah Kirsch“ ,
99755 Hohenstein / Ortsteil Limlingerode, Lange Reihe 11
Tel.: 03631/ 990 960; mail: rebecca16644@gmail.com
Öffnungszeiten zu den Veranstaltungen / nach Vereinbarung

Vor 20 Jahren, man schrieb das Jahr 1998, wurde am 28. Juli der Förderverein „Dichterstätte Sarah Kirsch“ e. V. mit Sitz in Limlingerode als gemeinnützig anerkannt. Die Dichterin hatte ihr Einverständnis zu der Namensgebung erteilt. Sie war am 16. April 1935 im Pfarrhaus von Limlingerode als Ingrid Hella Irmelinde Bernstein zur Welt gekommen.
Seit 1997 erklingen Gedichte im Dorf, anfangs im Dorfgemeinschaftshaus, in dem auch die Geburtsstunde der „Limlingeröder Diskurse“ stattfand.
Ab Dezember 2002 kommen die Besucher in das restaurierte Geburtshaus, einem unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkbau oberhalb der evangelischen Dorfkirche. Monatlich finden literarische Veranstaltungen statt, in denen die Lyrik im Mittelpunkt steht. Außerdem gibt es Kunstausstellungen in den Vereinsräumen.

Programm 2019 /Änderungen vorbehalten

Samstag, 26. Januar 2019, 14.30 Uhr
Matthias Claudius, 1740-1815, – Leben als Hauptberuf - ... dass Sie gnädigst geruhen, ein Machtwort zu sprechen, wozu ich geschickt sein soll. (aus einem Bittschreiben an den Kronprinzen und Mitregenten von Dänemark) Sein "Abendlied" scheint heute berühmter als Matthias Claudius selbst, denn er ist wie der von ihm besungene Mond nur halb im Bewusstsein der Menschen. Um diese für viele noch unbeleuchtete Seite seiner Dichtung sichtbar werden zu lassen, hat Karin Kisker das Programm so konzipiert, dass seine außergewöhnliche Persönlichkeit durch das dichterische Wort hörbar erlebt werden kann.

Ende der HausART Nr. 3/2018: Die Künstlerin Susanne Theumer begegnet dem Dichter Günter Kunert, z. B. mit „Späte Zeit“ von 2013 - Originalgrafisches Buch mit 19 Kaltnadelradierungen und einer Einbandradierung zu Gedichten von neun Dichtern, darunter drei Gedichte von Kunert. / / „Am Fließ“ von 2014 - Originalgraphisches Buch mit 13 Kaltnadelradierungen zu Gedichten von Günter Kunert, und 13 Kaltnadelradierungen von 2018 zu Kunerts Werk. Dazu die 3-teilige großformatige Kohlezeichnung von 2018, "BBS Gedenkend".

Samstag, 23. Februar 2019, 17.00 Uhr
Mit dem Ehepaar Heinke und Rolf Richter geht es mit leuchtenden Fotografien auf nach Norwegen. Wergeland und Vigeland - Norwegen in Wort, Musik und Skulptur: Hendrik Wergeland (1807-1845), Vita und Gedichte, Gustav Vigeland ( 1869-1943), Skulpturenpark in Oslo, Kari Bremner (geb. 1956), Klangkunst der Songschreiberin und Sängerin

Eröffnung HausART Nr. 1/2019: Blicke in Landschaftliches, Fotografien von Heidelore Kneffel

Samstag, 30. März 2019, 14.30 Uhr
Menschen, Tiere und Gedichte - Texte, die sich dem Thema ZIRKUS widmen, werden von Mitgliedern des Jungen Zirkus Zappelini, Nordhausen, präsentiert. Also dann: Hereinspaziert in die literarische Manege!

Samstag, 27. April 2019, 14.30 Uhr
Stephanie und Mathias Schick stellen die Dichterin Sophie Friederike Mereau / Brentano, 1770 - 1806, vor. Wechsel vergnügt dein Gemüth; es freuet der Wechsel uns alle ... Ein ungewöhnliches Leben, in dem trotz der Kürze des Daseins ein beachtliches Werk entstand. Herder, Goethe und Schiller achteten sie als Autorin, die sich der Romantik zugehörig fühlte.

Samstag, 25. Mai 2019, 14.30 Uhr
Raoul Schrott, geb. 1946 in Österreich, Erste Erde, Epos 2017 - Wir stehen alle im selben Wind
Unser Wissen über die Welt wird erzählt und in einzelne Lebensgeschichten gefasst: An den Anfang des Universums zurückgehen, um vom Urknall an die Entstehung der Erde und des Lebens bis hin zum Menschen zu verfolgen! In wechselnden poetischen Formen entsteht so ein großes erzählerisches Panorama. Karen Aurin stellt das Epos vor.

22. "Limlingeröder Diskurse"
am Sonntag, 30. Juni 2019, ab 10.00 Uhr bis in den Nachmittag mit Wanderung auf dem "Grüner Junipfad" // Ausführliche Angaben zu den Diskursen werden rechtzeitig veröffentlicht.

angefragt: Gabriele Stötzer, geb. 1953 in Thüringen, Schriftstellerin und Künstlerin, liest aus den Bänden "zügel los", im Frühjahr 1989 im Aufbau Verlag erschienen, und aus "Das Brennen der Worte im Munde", autobiografische Lyrik- und Prosatexte, erschienen in der Arte Fakt Verlagsanstalt 2017.
Dazu stellt sie in der HausART aus.
Vorgestellt wird sie von Gerald Höfer, 1960 in Nordhausen geboren, Lyriker, Eyssayist, Herausgeber, lebt freiberuflich in Sondershausen.


¶ Im Juli 2019 hat der Förderverein "Dichterstätte Sarah Kirsch" Sommerpause.

¶ Am Samstag, dem 31. August 2019, führt der Verein eine Exkursion durch.

Im Auftrag der Mitglieder des Fördervereins „Dichterstätte Sarah Kirsch“, Limlingerode: Heidelore Kneffel, Vorsitzende des Fördervereins

Änderungen vorbehalten!

Kosten: 0,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Kein Bild vorhanden

Dozententeam

Weitere Informationen zum Dozenten

Kurse


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Juni 2019